top of page
  • AutorenbildSara Lier

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln in und um Lissabon unterwegs

Aktualisiert: 4. Jan.


Züge Lissabon Santa Apolonia

Lissabon ist die ideale Stadt zum zu-Fuß-entdecken. Doch je nachdem, wo deine Unterkunft liegt oder ob du auch Sehenswürdigkeiten in den weniger zentralen Stadtteilen oder im Umland besuchen möchtest, kommst du mit dem öffentlichen Nahverkehr bestens hin und her. Dabei kannst du nicht nur klassische öffentliche Verkehrsmittel wie U-Bahnen, Busse und Vorortzüge nehmen, sondern auch Besonderheiten wie historische und moderne Straßenbahnen, nostalgische Aufzüge beziehungsweise Standseilbahnen sowie Fähren über den Fluss. Hier haben wir dir die wichtigsten Informationen zum öffentlichen Nahverkehr in und um Lissabon zusammengefasst (Stand 3.1.2024, Änderungen vorbehalten).


Preise:

ÖPNV innerhalb Lissabons:

  • 24-Stunden-Ticket für Fahrten innerhalb Lissabons: 6,80€ (+ einmalig 0,50€ für das wiederverwendbare Ticket "Navegante")

  • Metro oder Carris (Bus, Straßenbahn oder Aufzug): Einzelfahrt 1,80€ (zuvor auf das wiederverwendbare Navegante-Ticket laden)

  • Carris (Bus) Einzelfahrt 2,10€ (beim Fahrer)

  • Carris (Straßenbahn) Einzelfahrt 3,10€ (beim Fahrer)

  • Carris (Aufzüge Ascensor da Glória, Ascensor da Bica oder Ascensor do Lavra: 4,10€ (beim Fahrer, gilt für 2 Fahrten)

  • Carris (Aufzug Elevador da Santa Justa): 6€ (gilt für 2 Fahrten)

ÖPNV aus der Stadt Lissabon raus:

(hier müssen alle Einzelfahrten oder Tagestickets zuvor auf das wiederverwendbare Navegante-Ticket (0,50€) geladen werden)

  • CP (Zugfahrt Cais do Sodré - Cascais): 2,40€

  • CP (Zugfahrt Rossio - Sintra): 2,40€

  • Transtejo (Fährfahrt Cais do Sodré - Cacilhas): 1,50€

  • 24-Stunden-Ticket für Lissabon + Vorortzüge, z.B. nach Sintra oder Cascais: 10,80€

  • 24-Stunden-Ticket für Lissabon + Fähren nach Cacilhas: 9,80€


Straßenbahn 28 Lissabon

Auf die wiederaufladbare Chipkarte (0,50€, gültig für 1 Jahr) kannst du Einzelfahrten laden, Tagestickets oder auch ein Guthaben ("Zapping"), das du dann in allen Verkehrsmitteln nutzen kannst. In dem Fall wird z.B. für eine Metro- oder Carris-Fahrt je 1,61€ abgebucht, für eine Fahrt mit dem Vorortzug 2€ und für eine Fährfahrt nach Cacilhas 1,43€. Achtung, sobald du ein Zapping-Guthaben auf deinem Navegante-Ticket hast, kannst du keine Einzelfahrscheine oder Tagestickets mehr aufladen.


Wichtig ist, das Ticket immer an den Lesegeräten in den Verkehrsmitteln oder an manchen Bahnsteigen zu validieren, egal ob du ein Tagesticket, eine Einzelfahrt oder Zapping geladen hast. Zu den U-Bahn-Gleisen (oder auch wieder raus) kommst du sowieso nur, wenn du an den Schleusen das Ticket auflegst.


Mit der Lisboa Card (mehr Infos hier.) kannst du sämtliche öffentliche Verkehrsmittel in und um Lissabon benutzen. Der Kauf der Lisboa Card lohnt sich aber nur, wenn du auch planst, einige Museen oder Monumente (z.B. das Hieronymuskloster in Belém) zu besuchen.


Hilfreiche Tipps:



Elevador do Lavra Lissabon

Nutze am besten Google Maps um die schnellste Verbindung zu deinem Wunschziel zu finden.


Die Lissabonner Metro verfügt über 4 Linien (grün, blau, gelb und rot). Eine Karte findet ihr hier.

Die Metro fährt täglich von 6:30 bis 1:00. Die Metro verkehrt also nicht in der Nacht! Es gibt einige Nachtbusse, meist empfiehlt sich dann aber eher ein Taxi oder Uber/ Bolt..

Die Fahrkartenautomaten lassen sich auf Englisch umstellen und sind leicht zu bedienen.

Um vom Flughafen in die Innenstadt zu kommen, kannst du bereits die Metro nehmen, die Fahrt dauert je nach Ziel zwischen 30 und 45 Minuten. Hier gelangst du zu einem separaten Artikel über die Verbindungsmöglichkeiten vom Lissabonner Flughafen in die Innenstadt.


Wenn du bei schönem Wetter mit dem Zug nach Sintra oder Cascais fahren möchtest, empfiehlt es sich, eine Fahrkarte bereits vorher an einer anderen Station als am Cais do Sodré oder Rossio aufzuladen. Die Schlangen vor den Fahrkartenautomaten sind an diesen Stationen im Sommer sehr lang!


Um mit der Straßenbahn E28 zu fahren, musst du in den meisten Monaten des Jahres leider mit langen Warteschlangen rechnen, wenn du tagsüber am Martim Moniz-Platz einsteigen willst. Ein Trick wäre, mal früh aufzustehen und bereits um 8 Uhr dort zu sein, so kann man die Fahrt noch sehr genießen. Alternativ kannst du auch unterwegs spontan zusteigen, wenn du mal eine leerere Bahn siehst, oder du spazierst oder fährst zur anderen Endhaltestelle am Prazeres-Friedhof und steigst dort ein. Hier kannst du unseren ausführlicheren Blog-Artikel über die Straßenbahn E28 und ihre Alternativen lesen.


Du bist bald in Lissabon und möchtest deine Tage vor Ort mit besonderen Erlebnissen füllen? Werfe einen Blick auf die WALK 'N' ROLL Stadtführungen, wir versorgen dich auf unseren deutschsprachigen Stadtführungen mit vielen weiteren Tipps und führen dich in kleiner Gruppe durch die Stadt:

Viel Spaß in Lissabon!

2.790 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


Los comentarios se han desactivado.
bottom of page