top of page
  • AutorenbildWALK 'N' ROLL

Von Lissabon zur Christusstatue (oder nur bis zum Fähranleger)


Christusstatue bei Lissabon

Wer ausreichend Tage für seinen Lissabon-Urlaub eingeplant hat, fragt sich, ob sich ein Besuch der Christusstatue lohnt. Hier lest ihr die Einschätzung von uns Stadtführern in Lissabon.


Während sich die bekannteste Christus-Statue selbstverständlich in Rio de Janeiro befindet, gibt es in Lissabon - beziehungsweise eigentlich in Almada auf der gegenüberliegenden Flussseite - eine ähnliche Statue. Der "Cristo Redentor" in Brasilien diente der Lissabonner Version tatsächlich als Vorlage.


Die Idee für die Statue bestand hinsichtlich des überwiegend katholischen Glaubens in Portugal bereits vor dem zweiten Weltkrieg. Der Bau begann nach Ende des zweiten Weltkrieges als Dank dafür, dass Gott (eigentlich der Diktator Salazar) das Land vor dem zweiten Weltkrieg beschützt hatte.


Den portugiesischen "Cristo Rei" erreicht man ohne Mietwagen über drei verschiedene Wege:


1) Mit dem Bus 753 ab Marquês de Pombal (Fahrzeit 15 Minuten, Abfahrt alle 20 Minuten)


Auf diesem Weg gelangt ihr vom historischen Zentrum Lissabons am schnellsten zur Christusstatue. Der gute Nebeneffekt ist, dass der Bus die rote Hängebrücke - Ponte 25 de Abril - überquert. Zu Fuß ist dies nicht möglich.


2) Mit der Fähre vom Cais do Sodré nach Cacilhas (8 Minuten, mindestens alle 20 Minuten) und anschließend dem Bus 3001 (Fahrzeit 10 Minuten, mindestens alle 30 Minuten) oder Tuk Tuk


Eine Fährfahrt über den Tejo ist für sich genommen schon eine Sehenswürdigkeit. Auf der anderen Flussseite angekommen nehmt ihr den Bus oder ein Tuk Tuk. Solltet ihr den Bus mit der Nummer 3001 nehmen, werft einen Blick auf den Fahrplan, da dieser zu gewissen Tageszeiten nur zweimal stündlich fährt. Zur Not überbrückt ihr die Wartezeit mit einem Getränk am nahegelegenen Quiosque oder erkundet den kleinen Ortskern mit seinen unzähligen Restaurants.


Sollten Tuk Tuks verfügbar sein, warten diese in der Nähe des Kreuzfahrtterminals auf Passagiere.


Aufzug zur Christusstatue in Lissabon

3) Zu Fuß mit Hilfe des Aufzuges "Elevador Panorâmico da Boca do Vento" (ca. 40 Minuten Fußweg)


Um öffentliche Verkehrsmittel zu vermeiden, lauft ihr ca. 15 Minuten am Fluss entlang in Richtung der Brücke des 25. April. Zunächst passiert ihr diverse Ruinen von ehemaligen Fischkonserven-Fabriken und könnt die vielen Angler am Fluss beobachten. Kurz nachdem ihr das bekannte Restaurant "Ponto Final" passiert, erreicht ihr den oberen Ortskern über den Aufzug "Elevador Panorâmico da Boca do Vento" (siehe Foto).


Oben angekommen nehmt ihr euch am besten Google Maps oder eine andere Navigier-Hilfe zur Hand, die euch den restlichen Gehweg (ca. 25 Minuten) bis zur Christusstatue aufzeigt.


Aussicht von der Christusstatue in Lissabon

Wenn ihr den Weg zur Christusstatue auf euch genommen habt, solltet ihr mit dem Aufzug auf die Aussichtsplattform der Statue fahren. Der Eintrittspreis liegt bei 8€ p.P. (2023, Änderungen vorbehalten). Zur Hochsaison kann es zu Wartezeiten kommen.


Solltet ihr für den mehrstündigen Ausflug zur Christusstatue nicht genug Zeit in Lissabon haben, ist es auch schön, lediglich mit der Fähre hinüber zu setzen und nach einer kurzen Aussicht wieder zurück zu fahren oder die Fährfahrt mit einem Restaurantbesuch zu verbinden. Das bekannte Restaurant "Ponto Final" muss zur Hochsaison Wochen im Voraus reserviert werden. Alternativ befinden sich nebenan und im Ortskern weitere traditionelle Restaurants.


Wir wünschen euch viel Spaß in Lissabon und Almada.


Eure Stadtführer von WALK 'N' ROLL Tours.



325 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page