top of page
  • AutorenbildSara Lier

Die schönsten Strände in der Umgebung von Lissabon - und wie ihr sie mit Bus oder Bahn erreicht

Summer in the city! Wenn die Temperaturen in diesen Wochen immer öfter die 30-Grad-Marke knacken und uns und unseren Gästen bei manchen Stadtführungen durch Lissabon hin und wieder der Schweiß auf der Stirn steht, freuen wir uns, dass Lissabon eine Stadt ist, die (fast!) am Meer liegt.

Mithilfe von Bus und Bahn kann man theoretisch in einer Viertelstunde mal eben von der Innenstadt zum Strand fahren - wieviele europäische Hauptstädte können so etwas bieten? Hier empfehlen wir euch die schönsten Strände, die man am schnellsten oder am besten mit Öffentlichen erreicht!


Die schönsten Strände, die ihr mit der Bahn erreicht:

Schnell zu erreichen: Der Strand von Caxias (Quelle: https://bandeiraazul.abaae.pt/local-galardoado/caxias)

Am einfachsten ist es, am Bahnhof Cais do Sodré in den Zug nach Cascais zu steigen. Jetzt habt ihr verschiedene Optionen, je nachdem, ob es nur ein kurzer Sprung in den Atlantik werden soll, oder ob ihr einen gemütlichen Strandtag inklusive Promenadenbummel und Altstadtflair machen möchtet. Den ersten "richtigen" Strand findet ihr in Caxias, praktischerweise hält der Zug auch direkt am Strand. Bis hierher fährt er ca. 12 Minuten. Die kleine alte Festung Forte de São Bruno trennt den größeren (im Sommer von Rettungsschwimmern bewachten) Strandabschnitt von einem kleineren und es gibt auch ein nettes Strandlokal (Baía dos Golfinhos).


Den nächsten empfehlenswerten Strand erreicht ihr, wenn ihr in Santo Amaro de Oeiras aussteigt (insgesamt ca. 15 Minuten ab Cais do Sodré) und ab hier der Ausschilderung zum Strand folgt. Er ist in fünf Minuten erreicht, nur kurz den Hügel hinab, durch die Unterführung und schon steht ihr im Sand. Die Praia de Santo Amaro ist vor allem bei Familien beliebt, es gibt einen tollen Spielplatz im Sand, man kann schön über die Uferpromenade flanieren oder schnell mal zum McDonalds oder in den schattigen Stadtgarten von Oeiras.


Abenteuerspielplatz an der Praia de Carcavelos

Surfer und viele andere Strandfans steigen erst in Carcavelos aus (ca. 20 Minuten ab Cais do Sodré), von wo aus man in 10 Gehminuten den größten Strand der Linha de Cascais erreicht. An der etwas 1 km langen Praia de Carcavelos tummeln sich Surfschulen, Surfer (wobei die Wellen im Sommer eher "flat" sind) und unzählige große und kleine Badegäste, es ist trotzdem Platz für alle. Entlang der Promenade reiht sich ein Lokal ans nächste und es gibt auch hier einen fantastischen (hölzernen) Abenteuerspielplatz für Kinder.


Der nächste beliebte Strand erwartet euch in Estoril, hier hält der Zug (nach gut 35 Minuten Fahrt) direkt neben dem Strand Praia do Tamariz, der übrigens nur einen Steinwurf vom berühmten Casino entfernt liegt und über eine aussichtsreiche Strandpromenade mit den kleineren Nachbarstränden Praia da Poça und Praia da Azarujinha sowie in die andere Richtung mit Cascais verbunden ist. Entlang der Promenade ("paredão") findet ihr viele nette Strandlokale, auch rund um den Casinopark von Estoril gibts zahlreiche Einkehrmöglichkeiten.


Malerisch: Die Praia de Santa Marta in Cascais

Nun seid ihr schon fast in Cascais, der Endhaltestelle des Zugs vom Cais do Sodré. Bis hierher fährt er 40 Minuten. Hier habt ihr die Qual der Wahl: Möchtet ihr an den langen Stadtstrand von Cascais gleich neben dem Bahnhof (Praia da Duquesa), wo ihr euch auch Standup-Paddleboards ausleihen oder Sonnenschirme mieten könnt, oder lieber zur niedlichen Badebucht Praia da Raínha unterhalb der Fußgängerzone? Baden mit dem Blick auf die Festung und die Fischerboote in der mondänen Baía de Cascais, oder zur malerischen, versteckten Minibucht Praia de Santa Marta zwischen Marina und Stadtpark? Cascais hat jedenfalls so viel zu bieten, dass ihr hier locker einen Tag verbringen könnt! (Übrigens, wir bieten auch Privatführungen durch Cascais an!). Hier könnt ihr einen ausführlicheren Blogartikel über Cascais lesen!



Die schönsten Strände, die ihr mit dem Bus erreicht:

Doch nicht nur entlang der Linha de Cascais (viele sagen auch Costa de Estoril, Costa do Sol oder sogar "Portugiesische Riviera") findet ihr schöne Stände, sondern auch südlich der Tejomündung an der Costa da Caparica. Wie kommt ihr dort hin? Am direktesten mit einem Bus des Busunternehmens Transportes Sul do Tejo, und zwar am besten mit der Linie 3710 ab Areeiro (Grüne Metrolinie). Der Bus ist je nach Stau auf der Brücke etwa 50 Minuten unterwegs. Alternativ könnt ihr auch die Fähre vom Cais do Sodré nach Cacilhas nehmen (10 Min. Überfahrt) und dort den Bus Nr. 3022 (ca. 40 Min. Busfahrt).

An manchen Abschnitten der Costa da Caparica liegen traditionelle Fischerboote im Sand

Angekommen in Costa da Caparica erwarten euch entweder eher städtische Strandabschnitte mit vielen Strandlokalen entlang der Promenade, oder - wenn ihr gen Süden flaniert - naturbelassenere Strände (wie z.B. die Praia do Castelo). Generell gilt für die Westküste, dass sie etwas rauer, windiger und welliger sein kann (v.a. im Vergleich zu den überwiegend nach Süden ausgerichteten Stränden entlang der Linha de Cascais). Das freut natürlich vor allem die Surfer, aber im Sommer macht es an der "Costa", wie die Locals sagen, auch einfach Riesenspaß, mit den Wellen zu spielen! Wir bieten übrigens eine tolle Radtour an die Costa da Caparica an - meldet euch gerne, wenn ihr eine Gruppe von mindestens 6 Personen seid und mit uns zum Strand radeln möchtet!


Egal, welchen Strand ihr für euren Sprung in den Atlantik wählt - wir wünschen euch viel Spaß!

54 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page