Neues Buch unserer Kollegin Sara Lier: 99x Lissabon wie Sie es noch nicht kennen

Aktualisiert: März 6


Unsere Kollegin Sara arbeitet nicht nur für uns als deuschsprachige Stadtführerin in Lissabon, sie schreibt auch seit vielen Jahren interessante Bücher über Portugal.


Nun ist beim Bruckmann-Verlag ihr neuestes Werk erschienen:

99 x Lissabon wie Sie es noch nicht kennen.

Dazu wollen wir ihr doch mal ein paar Fragen stellen!


Melina: Erstmal Glückwunsch zu deinem Buch! Das war bestimmt viel Arbeit, oder?


Sara: Dankeschön! Ja, ungefähr ein halbes Jahr habe ich daran gesessen, etwa von Februar bis Juli. Natürlich nicht die ganze Zeit, zwischendurch hatte ich ja auch einige WALK 'N' ROLL-Touren ;-)

Das war aber sehr praktisch, denn so konnte ich die Stadtführungen immer wieder mit meinen Recherchen verbinden oder Fotos schießen.


Melina: Wie sieht denn so ein Buchschreibeprozess eigentlich konkret aus?


Sara: Erstmal kommt die Anfrage vom Verlag, in diesem Fall vom Bruckmann-Verlag in München. Für die habe ich schon mal einen Reiseführer über Portugal geschrieben („Zeit für das Beste – Portugal“) und kurz vor diesem Lissabonbuch auch einen Wanderurlaubsführer über die Atlantikinsel Madeira. Der Verlag nennt alle Vorgaben: Wie viele Seiten, wie viele Zeichen pro Seite, wie viele Fotos, welche Kästchen oder Infos. Dann lege ich einen Strukturplan an, so dass die Seiten geplant werden können, parallel brainstorme ich eine Ideensammlung zusammen und dann geht’s los: Recherchieren, Fotos schießen, schreiben! Manchmal auch erst schreiben und dann nochmal Fotos schießen, wenn ich festgestellt habe, dass es doch nicht so gut passt. Vieles recherchiere ich auch erstmal online oder in Büchern, bevor ich mich auf dem Weg zu dem jeweiligen „POI“ (Point of Interest, wie es in der Szene so schön heißt) mache. Eigentlich ist das reine Schreiben einer Seite dann das, was am kürzesten dauert. Wenn alles gut vorbereitet ist, brauche ich für einen Text manchmal nur ein paar Minuten. Manchmal sitze ich aber auch stundenlang über irgendeinem Abschnitt und bin nicht zufrieden.


Melina: Bist du denn mit deinem Buch, so wie es jetzt geworden ist, zufrieden?


Sara:

Ja, tatsächlich finde ich, dass es sehr schön geworden ist. Das liegt natürlich auch an dem super Lektor, den der Verlag für die weitere Bearbeitung engagiert hat. Das war eine tolle Zusammenarbeit.


Melina: Wäre so ein Buch auch für unsere Walk `n` Roll-Gäste interessant?


Sara: Auf jeden Fall! Ein paar der Plätze, die wir auf unseren Stadtrundgängen besuchen, kommen auch in dem Buch vor, zum Beispiel der Opernplatz mit der Statue von Fernando Pessoa, oder das Edifício Grandella in der Rua do Carmo. Und natürlich findet man viele Inspirationen für den Besuch von spannenden Orten abseits der Haupttouristenhighlights, hinter denen sich kuriose und interessante Geschichten verbergen.


Melina: Ein Reiseführer ist das aber nicht, oder?


Sara: Nein, das ist eher eine Ergänzung zu einem klassischen Reiseführer. Es gibt zwar eine Karte vorne im Umschlag, aber um sich ganz neu in der Stadt zu orientieren und um die Top-Ten-Touri-Highlights abzuhaken, ist es nicht geeignet. Im Gegenteil, es richtet sich eher an Lissabon-Besucher, die vielleicht schon mal da waren und nun besondere Orte abseits des A-Programms entdecken wollen. Oder an deutschsprachige „Auswanderer“, die nun in Portugal leben und etwas mehr über Lissabon erfahren möchten. Bestimmt lässt sich da noch so mancher Ort finden, an dem selbst eingefleischte Lissabon-Fans noch nicht waren!


Melina: Das klingt ja super! Was kostet das Buch und wo kann man es kaufen?


Sara: Für den Preis von 14,99 € bekommt ihr es in den echten oder virtuellen Buchhandlungen!


Melina: Und was hast du sonst noch so geschrieben? Was ist dein nächstes Projekt?


Sara: In den letzten 10 Jahren habe ich ein paar Marco Polo Reiseführer übernommen und seit dem regelmäßig aktualisiert: Madeira, Portugal und Algarve. Das Marco Polo Azoren-Buch habe ich neu geschrieben, ebenso wie einen Dumont-Bildatlas über Madeira. Für Baedeker aktualisiere ich seit ein paar Jahren die Reiseführer über Madeira (Baedeker und Baedeker Smart). Dann gibt es wie gesagt die beiden anderen Bruckmann-Bände (Zeit für das Beste Portugal und Wanderurlaubsführer Madeira), und für Polyglott habe ich einen Spaziergangführer über Lissabon geschrieben (Lissabon zu Fuß entdecken). Ebenfalls für Polyglott habe ich den Band „Polyglott On Tour – Lissabon“ aktualisiert und derzeit schreibe ich ein ähnliches Buch über Porto. Das kommt dann 2020 raus!


Melina: Wir finden es wirklich bewundernswert, was du alles so machst in deinem Leben in Portugal! Danke, dass du auch bei uns "mit an Bord" bist! Weiter viel Erfolg bei allen deinen Projekten!


Sara: Obrigada!


Wer Saras neues Buch kaufen möchte, sollte sich an den Buchhändler seines Vertrauens wenden. Alternativ ist das Buch natürlich auch online erhältlich (zum Beispiel hier)

135 Ansichten