In welchem Stadtteil Lissabons übernachten?

Aktualisiert: März 6

Ihr plant einen Lissabon-Urlaub und seid gerade auf der Suche nach einem Hotel oder einer Unterkunft? Wir sagen euch, in welchen Stadtteilen ihr am besten unterkommt!


Baixa

Die Baixa ist die "Downtown" der Lissabonner Altstadt. Sie endet am Praça do Comércio am Tejo-Ufer und durch sie zieht sich die Rua Augusta, die größte Shopping-Meile der Altstadt. Hier befindet sich auch der Elevador da Santa Justa und ihr erreicht die Alfama und Chiado innerhalb von 10 Minuten zu Fuß. Allgemein ist die Baixa ein guter Stadtteil für alle, die sich gerne zu Fuß durch die Stadt bewegen möchten. Kulinarisch empfehlen wir euch, euch außerhalb der Baixa umzusehen, da sich hier einige Touristen-Fallen befinden. Paella ist kein portugiesisches Gericht!


Chiado

Das ehemalige Dichterviertel Chiado befindet sich oberhalb der Baixa und ist damit ebenso gut gelegen. Hier findet ihr eine große Anzahl an Cafés und Restaurants und innerhalb von 10 Minuten gelangt ihr in die Ausgeh-Viertel "Bairro Alto" oder in die "Pink Street".



Bairro Alto

Das Wohnviertel verwandelt sich abends in eine belebte Ausgehmeile, die besonders unter Studenten und Touristen beliebt ist. Wer genau danach sucht, ist hier gut aufgehoben. Aber Achtung, auch in eurer Unterkunft hört ihr den Straßenlärm und der Müll des Vorabends wird erst am Vormittag beseitigt.


Avenida da Liberdade bis Marquês de Pombal

Auf der Avenida da Liberdade, der Luxus-Shoppingmeile Lissabons befinden sich viele hochpreisige, in ihrer Umgebung aber auch mittelpreisige Hotels. Die Avenida ist ein toller Ausgangspunkt für Erkundungen in Lissabon. Innerhalb von 10 Minuten gelangt ihr in die Baixa (Downtown) und in den kleinen Buden (Quiosques) entlang der Avenida da Liberdade wird abends oft Live-Musik gespielt.


Príncipe Real

Der Príncipe Realist das Hipster-Viertel Lissabons. Die kleinen Geschäfte, die ihr hier findet, könnten sich genauso in Berlin oder Kopenhagen befinden und auch die Preise orientieren sich zum Teil eher an mitteleuropäischem als an portugiesischem Standard. Nichtsdestotrotz, findet ihr hier tolle Cafés, Bars und Restaurants mit atemberaubenden Aussichten über Lissabon.


Alfama

Die Alfama ist der älteste Stadtteil Lissabons und berühmt für seine verwinkelten Gassen und Fado-Restaurants. Wer hier eine Unterkunft mietet, muss davon ausgehen, dass er seinen Koffer steile Hügel hoch und über holpriges Pflaster ziehen muss, denn die einzige Metro-Station "Santa Apolónia" befindet sich unten am Tejo-Ufer.


Außerhalb der Altstadt

Auch außerhalb der Altstadt befinden sich viele Hotels und Unterkünfte. Die öffentlichen Verkehrsmittel in Lissabon sind günstig und einfach zu verstehen. Daher schreckt nicht davor zurück, euch auch dort einzumieten. Vielleicht bekommt ihr so sogar mehr vom "wahren Leben" der Portugiesen mit.


Sobald ihr eure Unterkunft reserviert habt, geht ihr sicherlich die weitere Reiseplanung an.

Werft doch mal einen Blick auf unsere WALK 'N' ROLL Stadtführungen, Fahrradtouren, Strand-Ausflüge und Wanderungen. Alle Gruppen (max. 10 Teilnehmer) werden auf Deutsch geführt und viel Spaß ist garantiert:

https://www.walk-n-roll-tours.com/stadtfuehrungen-lissabon

69 Ansichten