Fahrradfahren in Lissabon - warum wir lieber aus der Stadt heraus fahren

Aktualisiert: März 6


Wir Deutschen bewegen uns gerne auf dem Fahrrad fort. Wie sehr habe ich das vermisst, als ich nach Lissabon gezogen bin!

Ich biete mit WALK 'N' ROLL wöchentlich eine Fahrradtour an die Costa da Caparica an, die in der Lissabonner Altstadt startet aber keine Fahrradtour durch Lissabon selbst - warum?


Vielleicht hast du schon davon gehört, dass die Lissabonner Altstadt aus 7 Hügeln besteht - das ist auf dem Fahrrad für Flachländer bei sommerlichen Temperaturen ganz schön viel verlangt! Außerdem sind die schönsten Teile der Stadt nicht mit Radwegen ausgestattet. Die Altstadt erkundet man also am allerbesten zu Fuß!


Weil Fahrradfahren aber so schön ist, könnt ihr als private Gruppe ab 4 Personen mit uns eine Fahrradtour zum Strand der Costa da Caparica buchen, der nur schwer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist. Wir starten in der Lissabonner Altstadt, fahren am Tejo entlang bis nach Belém (alles mit super Radweg ausgestattet), steigen in Belém auf die Fähre und fahren auf der anderen Seite ebenfalls auf dem Radweg weiter bis zum Strand.


Hört sich gut an?

Hier findest du mehr Infos zur Fahrradtour aber auch zu den 2- oder 3,5-stündigen Stadtführungen, kulinarischen Stadtführungen und der Wanderung inklusive Aquädukt und Picknick.


Hoffentlich bis bald in Lissabon!

Ziel unserer Fahrradtour: der wunderschöne Strand der Costa da Caparica, wo ihr 1,5-2 Stunden Freizeit habt, bevor es zurück nach Lissabon geht

21 Ansichten