Azulejo-Geschäfte in Lissabon - hier kauft ihr die (antiken) Fliesen

Aktualisiert: März 6


In unserem Blog haben wir schon mehrfach die Lissabonner Fliesen (auf portugiesisch "azulejos") thematisiert. Kein Wunder, denn es gibt kaum etwas, das typischer ist für Portugal.


Auf unseren Stadtführungen durch Lissabon werden wir oft gefragt, wo man die antiken Fliesen/Kacheln in der Stadt kaufen kann.

Wir haben einige Tipps für euch zusammengestellt:



1) Solar (Lissabon)

"Solar" ist das älteste und größte Antiquariat, welches sich auf die portugiesischen Fliesen spezialisiert hat. Geöffnet hat das charmante Geschäft bereits 1957 und wird heute in dritter Generation betrieben. Zur Aufgabe haben sie sich nicht nur gemacht, Kunst (denn das sind die Azulejos) zu verkaufen sondern das portugiesische Erbe zu erhalten. Vor Ort findet ihr sowohl spanisch-maurische Fliesen, Fliesen aus dem 17. Jahrhundert mit orientalischem Einfluss, Fliesen aus dem 18. Jahrhundert (der Zeit des Wiederaufbaus Lissabons) und natürlich auch Fliesen aus dem 19. Jahrhundert und Jugendstil-Fliesen.


"Solar" befindet sich im schicken Viertel "Princípe Real" in der Rua Dom Pedro V 70. Im diesem Viertel lohnt sich außerdem ein Besuch des Parks (Jardim do Princípe Real), in dem oft Märkte stattfinden, ein Abstecher in den botanischen Garten der Universität (Jardim Botânico da Universidade de Lisboa), ein Besuch des Wasserreservoirs und für Shopping-Begeisterte ein Blick in die Embaixada. Wenn ihr abends im Viertel Princípe Real unterwegs seid, könnt ihr den Abend in den zahlreichen hippen Restaurants und Bars ausklingen lassen. Hier solltet ihr jedoch mit Preisen im mittleren bis oberen Bereich rechnen.


Website von Solar: http://www.solar.com.pt

(dieses Fliesen-Geschäft in Lissabon wurde übrigens auch von Tamina Kallert für den WDR besucht. Hier geht's zum Youtube-Video inklusive Azulejos!)



Foto: http://www.xviii.pt

2) XVIII - Azulejo & Faiança

Wie der Name schon erahnen lässt, findet ihr bei "XVII" handbemalte Fliesen, die vom Stil des 18. Jahrhundert inspiriert sind. Während in Portugal Fliesen schon längst industriell produziert werden, möchten die Inhaber, die das Projekt 2018 ins Leben gerufen haben, die Kunst der handbemalten Fliesen aufleben lassen und diesen Teil der Kultur aufrecht erhalten. Hier glaubt man an die einzigartige Schönheit der Azulejos, die gerade weil sie nicht perfekt sind, etwas ganz besonderes und einmaliges sind. Für sie bedeutet unperfekt das neue perfekt!


Ihr findet "XVII" direkt gegenüber des atemberaubenden Aussichtspunktes Santa Luzia (mit ebenfalls beeindruckender Azulejo-Dekoration), kurz vor dem Aussichtspunkt Portas do Sol. Die genaue Adresse lautet Largo Santa Luzia 9.


Website von XVIII: http://xviii.pt/


Foto: https://www.corticoenetos.com

3) Cortiço & Netos

Die hier verkauften Fliesen gehen zurück bis in die 60er Jahre. Viele Fabriken, die diese zauberhaft bunten Fliesen hergestellt haben, haben mittlerweile geschlossen. "Cortiço & Netos" hält die Erinnerung an diesen Teil der portugiesischen Kultur und Kunst aufrecht! Zwischen 1979 und 2013 haben die Mitarbeiter Fliesen aus ganz Portugal aufgekauft und gelagert, damit sie niemals in Vergessenheit geraten. Ihr findet das Geschäft in der Rua Maria Andrade 37D. Das Viertel eignet sich ebenfalls für einen abendlichen Restaurant- oder Barbesuch.


Website von Cortiço & Netos: https://www.corticoenetos.com/english


Moderne Fliesen und andere Keramik

findet ihr zum Beispiel bei "Cerâmica" in der Calçadinha da Figueira 23, bei "Artesanato de Portugal/Azulejos handmade by us" mit Läden am Largo São Martinho 4 und in der Rua Bartolomeu de Gusmão 27, bei "Cerâmicas na Linha" in der Rua Capelo 16 und bei Surrealejos in der Calçada de Santo André 5.



Viel Spaß in Lissabon wünscht euch das Stadtführer-Team von WALK 'N' ROLL!

941 Ansichten