Ausgehen in Lissabon

Aktualisiert: März 6

Am Tage ist Lissabon ein wahres Freilicht-Museum, in dem es viel zu entdecken gibt, doch auch das Nachtleben muss sich nicht hinter anderen Metropolen verstecken. Wir fassen für euch zusammen, wo ihr den Abend gemütlich ausklingen oder aber es richtig krachen lassen könnt.


Wer auf der Suche nach neuen Bekanntschaften ist und das Tanzbein schwingen möchte, sollte abends einen Abstecher in das Bairro Alto machen. Was tagsüber ein klassisches Wohnviertel ist, verwandelt sich abends zur Ausgehmeile. Viele Studenten und Touristen tummeln sich auf den Straßen, erfreuen sich an günstigen Getränkepreisen und schließen neue Freundschaften. Ein Großteil des Nachtlebens spielt sich hier draußen vor den Bars ab. Gerade im Sommer also eine gute Gelegenheit, mit Einheimischen und anderen Reisen in Kontakt zu kommen.


Einige Bars, die sich auch von Innen sehen lassen und wo oft Live-Musik gespielt wird, sind „Páginas Tantas“, „Portas Largas“ und „Maria Caxuxa“ – um nur einige zu nennen. Wer es lieber gediegen mag, kann in der „Tasca do Chico“ eine Fado-Performance erleben.


Am Rande des Bairro Alto befindet sich ein absolutes Highlight: die PARK Bar. Sie versteckt sich auf dem Dach eines Parkhauses. Oben angekommen erwartet euch eine einmalige Aussicht, hippes Publikum und feinster Hip Hop.


Die Bars im Bairro Alto schließen unter der Woche um Mitternacht, am Wochenende um 2 Uhr. Wer dann noch in Feierlaune ist, kann weiterziehen in die berühmte Pink Street. Sie ist leicht zu finden, denn die Straße hat tatsächlich einen pinken Anstrich bekommen. Auch hier spielt sich viel Leben auf der Straße ab, doch in den Bars und Diskotheken kann man vor allem am Wochenende bis in die frühen Morgenstunden das Tanzbein schwingen. Unser Tipp für den ersten Stopp ist die „Pensão Amor“.


Wer zwar gerne unter Leute kommt aber kleinere Mengen bevorzugt, der sollte am Abend über die Avenida da Liberdade spazieren. Die kleinen Buden („quiosques“) spielen oft Live-Musik und nur wenige Touristen verwirren sich hierher. Auch am Largo do Intendente kann man sich bei einem Bier oder Wein unter die lisboatas mischen. Hier wird draußen oder auch in den Bars wie zum Beispiel der „Casa Independente“ gefeiert.


Große Nachtclubs befinden sich in den großen Hallen am Tejo – der wohl berühmteste ist das „Lux“. Schauspieler John Malkovich ist hier Mitbesitzer und DJ-Superstars haben dem Club einen festen Platz in der europäischen Partyszene verschafft.


Im Sommer lohnt es sich auch, nach Festivals und Open Air Veranstaltungen Ausschau zu halten – hierzu gehören das kostenlose Out Jazz Festival, BRUNCH Electronic, Super Bock Super Rock und das Rock in Rio.


Wer vor dem Feiern mehr über Lissabons Geschichte erfahren möchte oder auf einem Ausflug Lissabons Umland entdecken und neue Freunde kennenlernen möchte, ist herzlich willkommen auf den Stadtführungen und Ausflügen von WALK ‘N‘ ROLL:

https://www.walk-n-roll-tours.com/stadtfuehrungen-lissabon

0 Ansichten