Das Lissabonner Pantheon (Panteão Nacional)

Aktualisiert: März 6

Lissabon hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten - das Lissabonner Pantheon ist eine von ihnen, die definitiv einen Besuch wert ist. Melina, Stadtführerin bei WALK 'N' ROLL, war letzte Woche vor Ort und berichtet von ihrem Besuch:


Die letzten Tage hatten Lissabonner und Touristen mit Temperaturen um die 40° zu kämpfen. Genau richtig, um in Museen und Sehenswürdigkeiten zwischendurch etwas abzukühlen. Also setzte ich mich in die Metro und fuhr mit der blauen Linie bis zur Station Santa Apolónia. Nach 5 Minuten steilem Anstieg erreichte ich das Pantheon, das schon von Außen viel hermacht. Alternativ erreicht ihr das Pantheon mit der Straßenbahn E28 bis Voz do Operário oder diversen Buslinien.


Das Pantheon, das eine schwierige Baugeschichte hinter sich hat, befindet sich im Viertel São Vicente in direkter Nachbarschaft der Alfama. Mein Tipp ist, das Pantheon Dienstags oder Samstags zu besuchen und mit einem Besuch des bekannten Flohmarktes rund um das Pantheon, der Feira da Ladra, zu verbinden.



Das barocke Bauwerk wurde im 16. Jahrhundert ursprünglich als Kirche geplant. Nach der Zerstörung durch ein Unwetter, wurde im 17. Jahrhundert ein Neubau aufgenommen, der ein optisches Gegengewicht zur Klosterkirche São Vicente de Fora des Spaniers Philipp II. bilden sollte. Jahrhunderte lang blieb das Pantheon jedoch ohne Kuppel, da an der Statik des Entwurfs gezweifelt wurde. Erst im Jahre 1966 wurde schließlich doch eine Kuppel aufgesetzt, die 4 seitlich geplanten Ecktürme jedoch weggelassen.


Heute ist das barocke Schmuckstück Begräbnis- und Gedenkstätte für bedeutende Persönlichkeiten Portugals wie dem Entdecker Vasco da Gama und der Fadista Amália Rodriues.


Ein Highlight des Besuches des Panteão Nacional ist die Aussicht vom Dach. Von hier aus sehr ihr nicht nur die Lissabonner Altstadt bis zur Brücke des 25. April und die über Lissabon wachende Jesus-Statue. Ihr könnt auf der anderen Seite den kleinen Hafen überblicken und bis zur Vasco da Gama-Brücke schauen, die die längste sich komplett in Europa befindliche Brücke ist.


Ihr seid gerade oder bald in Lissabon und habt noch freie Tage, die gefüllt werden wollen? Dann schaut doch mal auf unsere Stadtführungen, Fahrradtouren und Wanderungen. Alle Gruppen werden auf Deutsch geführt und haben maximal 10 Teilnehmer. Auch private Stadtführungen und Ausflüge in und um Lissabon sind möglich.

https://www.walk-n-roll-tours.com/stadtfuehrungen-lissabon


Nützliche Infos zum Pantheon (Stand 06.08.2018, Änderungen vorbehalten)

Zweiter Name des Pantheons: Igreja de Santa Engrácia

Adresse: Campo de Santa Clara, 1100-471 Lisboa

Anreise: Metro bis Santa Apolónia, Straßenbahn E28 bis Voz do Operário, diverse Buslinien oder Taxi

Eintritt: 4€

Öffnungszeiten: Di-So 10-17h (April bis September sogar bis 18h, letzter Einlass immer 20 Min. vorher)

Feiertage: geschlossen am 1.1., Ostersonntag, 1.5., 13.6., 24.12., 25.12.)

26 Ansichten